Regenponchos für _.global.

( Artikel)


Regenponchos

Wenn sich der Tag in tristen Grautönen und Dauerregen zeigt, wird es höchste Zeit, mit fröhlich bunten Farben ein Zeichen für die gute Laune zu setzen. Wer jetzt nach draußen geht, braucht einen sicheren Regenschutz und was liegt näher, als beides miteinander zu verbinden? Farbenfrohe Regenponchos schützen vor Nässe, Feuchtigkeit und schlechter Laune!

Regenponchos für die City oder die Berge

Ob beim Einkaufsbummel in der City oder auf der Wandertour in den Bergen - ohne Regenschutz kann der Ausflug schnell ins Wasser fallen. Anders als normale Regenjacken können Regenponchos platzsparend zusammengepackt werden und finden so in jeder Tasche oder jedem Rucksack Platz. Ihr geringes Gewicht ist auch auf längeren Touren zu vernachlässigen. Dafür sind sie bei plötzlichen Wetterumschwüngen und Platzregen schnell übergeworfen und schützen durch ihr Wasser abweisendes Material vor Regen und Schnee. Dabei bleiben die Arme frei beweglich und der Tragekomfort hoch. So sind Regenponchos ein unverzichtbarer Begleiter auf kurzen oder langen Touren durch die Stadt oder Berge.

Für längere Touren bietet es sich an, auf atmungsaktives Material zu achten. So lässt sich der Regenponcho länger tragen, ohne dass sich die Körperwärme darunter staut und man übermäßig zu schwitzen beginnt.

Auf die Größe kommt es an

Wichtig ist, dass der Regenponcho ausreichend groß ist. Nur dann werden sämtliche Habseligkeiten, die am Körper getragen werden, vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt, ohne dass die Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist. In diesem Zusammenhang sind auch weitenregulierbare Säume und eine größenverstellbare Kapuze zu nennen, unter der bei Bedarf auch eine Mütze oder ein Fahrradhelm getragen werden kann. Einige Modelle sind so weit geschnitten, dass sie auch problemlos einen auf dem Rücken getragenen Rucksack mit abdecken. Andere Modelle sind speziell für diesen Zweck zugeschnitten und besitzen eine Extra-Erweiterung am Rücken für den Rucksack.

Viele Regenponchos verfügen zudem über Taschen, in denen die wichtigsten Gegenstände wie der Geldbeutel oder Ausweispapiere untergebracht werden können. Beliebt sind sogenannte Känguru-Taschen, das sind Taschen auf der Vorderseite auf Höhe des Ausschnitts. Was hier verstaut wird, ist leicht erreichbar, ohne dass der Poncho ausgezogen werden muss. Je nach Modell sind die Taschen mit Reißverschluss oder Druckknöpfen verschließbar.

Auf dem Fahrrad

Gerade in Situationen, in denen es nicht möglich ist, einen Schirm zu tragen, stellt ein Regenponcho seine Qualitäten unter Beweis. Ein typisches Beispiel ist die Fahrt auf dem Fahrrad. Wer häufiger auf dem Drahtesel unterwegs ist, weiß die Vorteile des Ponchos zu schätzen. Er schützt nämlich nicht nur vor Regen, sondern auch vor Spritzwasser, das bei schnelleren Fahrten in kürzester Zeit die Hosenbeine durchnässen kann. Für das Fahrrad empfiehlt es sich vor allem Modelle mit Handschlaufen für einen guten Sitz und Öffnungen für den Lenker zu kaufen. Ponchos in leuchtend bunten Farben und zusätzliche reflektierende Elemente erhöhen die Sichtbarkeit und damit auch die Sicherheit.

Ob auf dem Fahrrad oder zu Fuß, Regenponchos bieten bei jeder Gelegenheit einen sicheren Schutz vor Regen. Selbstverständlich gibt es sie nicht nur in leuchtend bunte Farben. Sie sind auch in etwas unauffälligeren, gedeckteren Farbtönen erhältlich. Wie teuer ein Poncho ist, hängt von Material, Verarbeitung und Schnitt ab, hier findet jeder das passende Modell. Denn wir präsentieren Regenponchos für jeden Geschmack - günstig und in großer Auswahl.