• Bekleidung
    • Anzüge
    • Bademode
    • Blazer
    • Blusen
    • Boleros
    • Hemden
    • Hoodies & Sweatjacken
    • Hosen
    • Hosenanzüge
    • Jacken & Mäntel
    • Jeans
      • 3/4 Jeans
      • 7/8 Jeans
      • Bootcut Jeans
      • Boyfriendjeans
      • Hüftjeans
      • Jeans-Latzhosen
      • Regular Fit Jeans
      • Röhrenjeans
      • Skinny Jeans
      • Slim Jeans
      • Straight Leg Jeans
      • Stretch Jeans
      • Thermojeans
      • Zerrissene Jeans
    • Kleider
    • Kostüme
    • Overalls & Jumpsuits
    • Pullover
    • Röcke
    • Sakkos
    • Shirts
    • Shorts
    • Sportbekleidung
    • Strickjacken & Cardigans
    • Sweatshirts
    • Tops
    • Trachtenmode
    • Tuniken
    • Umstandsmode
    • Wäsche
    • Westen
  • Schuhe
  • Accessoires

Zerrissene Jeans

(924 Artikel)

Sortieren nach:
Größe
Farbe
Marke
Preis

Das Comeback der zerissenen Jeans als Statement!

Du hast alte Jeans im Kleiderschrank, die Du nicht mehr trägst? Dann solltest Du die Jeans mit Fransen und Löchern sofort aus dem Schrank hervorholen, denn diese waren kaum angesagter als sie in diesem Jahr sind. Dabei steht die zerrissene Jeans insbesondere für die Abhebung von der breiten Masse, denn die Devise lautet: Provozieren statt flicken! Präsentiere Deine Einzigartigkeit mit einer trendigen zerrissenen Jeans, die Dich von allen textilen Gruppenzwängen befreit.

Welche besonderen Jeans-Schnitte solltest Du kennen?

Grundsätzlich gibt es keinen Schnitt, der nicht erlaubt ist oder nicht funktioniert. Ob Skinny, High-Waisted oder die lässige Boyfriend-Variante: Erlaubt ist, was Dir gefällt. Das gilt selbst für Schlaghosen. Bei Herren machen die zerrissenen Jeans insbesondere in Kombination mit einem geraden Schnitt, als Röhre oder in einer Loose-Fit Variante eine gute Figur. Bei ausgefallenen Schnitten wie der Schlaghose, extrem engen Röhren-Jeans oder hochgeschnittenen Mom-Jeans ist allerdings Vorsicht geboten, denn diese Schnitte schmeicheln nicht jeder Figur. Nichtsdestotrotz funktionieren zerrissene Jeans hervorragend auch mit den klassischen Schnitten mit Bootcut oder geradem Bein.

Ripped, destroyed, distressed - der abgerockte Look hat viele Namen

Hinter jedem Begriff steckt letztendlich eine andere Waschung. Hinter der Jeanswaschung Destroyed Denim stecken Risse, Löcher, Schnitte oder Schürfungen im Stoff, die dafür sorgen, dass das Denimgewebe getragen aussieht. Auch beim Distressed Denim wird die Gewebestruktur zerstört. Typisch für diese Variante sind Abscheuerungen, Fransen oder Risse, die insbesondere im Knie- und Oberschenkelbereich eingesetzt werden. Beim Ripped Denim werden Querschnitte in das Gewebe einer fertigen Jeans eingebracht, sodass ein ausgefranster Look ensteht.

Welche Styles sind die Saison besonders angesagt?

Vergiss die Schere, mit welcher Du den lässigen Look früher immer selbst zaubern musstest, denn mittlerweile übernehmen die Designer diese Arbeit. Dabei wird der Stoff nicht nur fransiger, sondern die Löcher immer größer und die Waschungen stets heller. Für die extra Portion Lässigkeit kommen Patches und Stickereien dazu. Auch das Umgestalten des Hosenbeins zur Cropped- und Ankle Jeans oder zu einem Vokuhila-Saum werden immer beliebter.

Zerrissene Jeans für jeden Anlass!

Ob beim Shoppen, beim Weggehen oder einfach zu Hause: Zerrissene Jeans sind absolut freizeittauglich, können mit den richtigen Accessoires jedoch auch zu besonderen Anlässen gut kombiniert werden. Während sie in den Wintermonaten schnell zu luftig werden, eigenen sich sie für den Frühling und Sommer hingegen perfekt. Auch kannst Du alle Stoffe und Farben zur zerrissenen Jeans kombinieren, denn diese ist ein echter Alleskönner.

Wie solltest Du das Kleidungsstück kombinieren?

Je nach dem, für welchen Anlass Du ein Outfit suchst, solltest Du die zerrissene Jeans verschieden kombinieren. Da die neuen Modelle vermehrt nach unten hin schmaler zu laufen, kannst Du sie perfekt mit flachen Schnürschuhen kombinieren, sodass Dein Outfit lässig und stylisch wirkt. Diese Kombination kannst Du selbstverständlich auch in bestimmten Berufszweigen wie in der Werbeagentur oder anderen kreativen Berufen wählen. Da die zerrissene Jeans bereits Statement genug ist, solltest Du eine schlichte Bluse, einen klassischen Blazer oder ein schlichtes Hemd dazu kombinieren. Hochwertige Accessoires wie eine Handtasche, Ketten, eine Uhr oder Ohrringe lassen den Look direkt edel und elegant wirken.

Diese Jeans passt genau zu Deiner Figur!

Kleine und zierliche Frauen sollten immer auf Skinny Jeans und Röhren zurückgreifen, da diese sie optisch strecken. Auch helle oder starke Waschungen eignen sich für diese Figur hervorragend. Möchtest Du als kleine und zierliche Frau nicht auf die lässigen Boyfriend-Modelle verzichten, solltest Du diesen immer High Heels kombinieren, da weite Kleidung staucht.

Als kurvige und kleine Frau solltest Du dich von zu hellen Farben und engen Slim-Modellen verabschieden, da diese auftragen. Greife dabei ruhig zu dunkleren Farben und dem lässigen Boyfriend-Style, da der Oberschenkel bei diesen Modellen weiter geschnitten ist. Dazu eignen sich Heel-Sandals in Kombination sehr gut. Auch ein schlichter Bootcut mit einer normalen Leibhöhe ist wie gemacht für Dich.

Frauen, die schlank und mittelgroß sind, haben den Vorteil, dass sie prinzipiell jede Waschung und Form tragen können. Ob Bootcut, Slim, Boyfriend-Jeans oder Loose-Fit: Erlaubt ist alles, was Dir gefällt.

Bei kurvigen und mittelgroßen Frauen ist es wichtig, dass die Silhouette optisch gestreckt wird. Dafür sorgen gerade Schnitte wie die Boot-Cut-Jeans. Dezente Effekte und eher dunklere Blues sind ideal, während Destroyed Effects eher unvorteilhaft für kurvige und mittelgroße Frauen sind.

Große und schlanke Frauen können tragen, was immer sie möchten, denn ihnen steht wirklich jedes Modell. Die große und schlanke Silhouette betonst Du jedoch am besten mit der Skinny Jeans.

Große Frauen mit einer femininen Figur sehen hervorragend in der klassischen Bootcut-Jeans aus, denn dieser lässt das Bein schlanker wirken. Auch Modelle mit einem hohen Bund sind wie geschaffen für Dich.

Kleinen und schlanken Herren hingegen stehen enge Hosenformen gut, während mollige und kleine Herren darauf achten sollte, ein nicht allzu weites Modell zu wählen. Hier ist eine Bootcut die optimale Wahl. Dem schlanken und großen Mann steht einfach jeder Jeansschnitt, während sich die Baggy Jeans insbesondere für mittelgroße oder große mollige Männer eignet.

Was ist das Besondere an der Jeans als Kleidungsstück?

Zerrissene Jeans von bekannten Marken wie Zara, Asos, G-Star, Topshop oder Levis machen es vor: Sie alle sind vielseitig einsetzbar und ein Statement gegen den textilen Gruppenzwang.

Welche Materialien werden zur Herstellung verwendet?

In der Regel werden Jeans aus dem körperbindigen, robusten und blauen Baumwollstoff gefertigt, der auch Denim genannt wird. Häufig kommt dabei in Anteilen auch Elasthan zum Einsatz, damit ein "ausbeulen" der Jeans verhindert wird.

StyleLounge gibt den Pro-Tipp:

Insbesondere im Momfit und Boyfriend-Schnitt fallen die Modelle größer aus. Dementsprechend solltest Du die Jeans lieber etwas zu klein kaufen, da diese mit der Zeit sowieso nachgibt.

Auf diese No-Go´s solltest du verzichten:

Verzichte auf eine zu kleine Größe, denn diese kann schnell den unerwünschten "Presswurst-Effekt" hervorrufen.

Was gibt es bei der Reinigung/Pflege der Kleidungsstücke zu beachten?

Deine zerrissene Jeans solltest Du aufgrund der eingearbeiteten Elasthanfäden nur bei 30 Grad und linksherum waschen, da die Farbe ansonsten ausfärben kann. Damit ein Auswaschen vermieden werden kann, kannst Du Deine Jeans auch einfrieren, anstatt sie zu waschen.

Wie finde ich das perfekte Kleidungsstück das zu MIR passt? Style-Guide:

Je nach Geschmack und Belieben gibt es das richtige Modell. Wenn du selbstsicher bist und auf Statements stehst, kannst Du ruhig zu einer auffällig stark zerrissenen Jeans greifen, während es für das Büro eher eine Jeans mit weniger Löchern in Used-Optik sein darf.