Artikel von Nike

( Artikel)

Sortieren nach:  

Nike - Hersteller, Förderer und Visionär rund um Sport und Mode

Wer kennt es nicht, das geschwungene Logo von Nike? Kaum eine Sportveranstaltung steht nicht in Verbindung mit Nike, sei es über verwendete Sportartikel, Sponsoring oder die Anwesenheit von durch Nike unterstützter Sportler. Doch auch abseits des Sportgeschehens ist Nike aus vielen Bereichen rund um sportliche Streetwear kaum mehr weg zu denken.Doch wo liegen die Ursprünge von Nike und welchem Wandel unterlag das Unternehmen im Laufe seiner Firmengeschichte?

Wie Nike zum heutigen Nike wurde

Die Firma Nike wurde im Jahr 1964 gegründet und trug zunächst den Namen Blue Ribbon Sports. Väter von Nike sind mit dem Leichtathletiktrainer Bill Bowermann und dem Läufer Philip Knight zwei Personen, die bereits vor Nike eng mit dem Sport verbunden waren. Ab 1971 trägt das Unternehmen mit dem bekannten Schwung im Logo den Namen Nike.

Dieses wurde ebenfalls im Jahr 1971 eingeführt und stellt eine symbolhafte Verbildlichung der Flügel der griechischen Siegesgöttin dar, die darüber hinaus auch als Namenspatronin des Unternehmens angesehen werden kann. Gerade einmal 35,- US- Dollar kostete das Logo damals, das heute kaum einem Menschen auf dieser Welt unbekannt sein dürfte.

Die Anfänge von Nike liegen gemäß der Herkunft der Firmengründer im Laufsport. Ziel war es, die Läufer mit Nike noch schneller zu machen und so immer mehr Siege und Rekorde einzuholen.

Als beliebter Fun-Fact gilt der Ursprung der Waffle-Sohle, die Nike noch heute bei den Laufschuhen der Bowermann-Serie einsetzt. Diese soll entstanden sein, als Bill Bowermann im Jahr 1972 spontan auf die Idee kam, Gummi in das Waffeleisen seiner Frau zu füllen und so die bekannte Sohlenstruktur erstmals herstellte.Im Laufe der Firmengeschichte weitete Nike sein Portfolio weit über den Laufsport hinaus aus und bietet heute für jede erdenkliche Sportart Schuhe, Bekleidung und Ausstattung an. Treibendes Element hinter der beständigen Weiterentwicklung ist das Streben nach Perfektion und Vervollkommnung funktionaler Sportausstattung gemeinsam mit Profiathleten und Breitensportlern.

Die Präsenz von Nike reicht durch das große Engagement bei sportlichen Großveranstaltungen und im Sponsoring, sowie die Zusammenarbeit mit namhaften Spitzensportlern, mittlerweile weit über die Sportwelt hinaus. Mehr und mehr findet die Kombination aus Funktionalität und aktueller Optik Einzug in die Modewelt und zeigt deutlich, dass Funktion und Trend sich nicht ausschließen. Selbst völlig abseits sportlicher Events zeugen heute zahllose Auftritte bekannter Stars aus der Film- und Musikwelt mit Nikeprodukten von der allgemeinen Akzeptanz des sportlichen Designs. Kombinationen von sportiven Nike-Produkten mit klassischer Mode lassen die Grenzen zwischen Sport und Fashion endgültig verschwimmen. So lassen sich lässige Sneaker heute ebenso gut zu Businessanzügen kombinieren, wie der funktionale Hoodie zu Jeans oder die trendige Basecap zu gehobener Abendgarderobe.

Nach dem Beginn im Bereich Laufschuhe wuchs das Sortiment schnell und umfasst heute alle Facetten des Sports. Darüber hinaus werden verschiedene Kollektionen an Sport Fashion angeboten, die Funktion und Style perfekt verbinden und weit über die Sportwelt hinaus getragen werden. Zum Beispiel umfasst Nike SB den Bereich Skateboard, Hurley steht für Surf- und Beachmode und Jordan richtet sich an Basketball und Lifstyler. Neben Schuhen und Bekleidung bietet Nike verschiedenste Ausrüstung vom Surfboard bis zur Armbanduhr, und lässt somit keinen Aspekt eines sportlichen Lebensstils außer Acht.

Von Nike zum Just Do It Gefühl

Nike entwickelt seine Produkte beständig weiter und gilt daher als treibende Kraft für Fortschritt im Bereich Sportbekleidung und Sportausrüstung. Neben der technischen Perfektionierung greift Nike aber zugleich modische Trends auf oder setzt eigene Trends. Durch die Position als Weltmarktführer ist Nike in der Lage, Entwicklungen aus dem Spitzensport schnell dem Breitensport zugänglich zu machen und sinnvolle Details aus der Sportwelt heraus in die sportive Lifestylemode zu übertragen. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, das Hauptziel von Nike sei es, allen jederzeit das Optimum zu bieten, um die jeweiligen Ziele zu erreichen und zu überwinden.

Gemeinsam mit dem symbolischen "Beflügeln" seiner Kundschaft durch das weltbekannte Logo fordert Nike mit dem etablierten Slogan "Just do it" seine Kundschaft zu einem aktiven und sportlichen Lebensstil auf. Unterstützt durch die Produkte von Nike sollen die Menschen die eigenen Grenzen überwinden und, gemäß dem eigenen Anspruch von Nike, die eigenen Ambitionen immer weiter voran treiben.

Nike 2017

In der aktuellen Saison greift Nike mit der Chrome Blush Collection neutrale sanfte Farben wie Hellrosa, Flieder und Nude auf und kombiniert diese mit Grau- und Silbertönen.

Technisch ganz vorn liegt aktuell der Rift Wrap SE, der als Schlüpfschuh ohne Schnürung deutlich vom klassischen Sneaker abweicht. Weiches und atmungsaktives Mesh-Material umschließt den Fuß und sorgt für ein besonders angenehmes neues Laufgefühl.

Innovation wird zum Klassiker

Das erfolgreichste Modell von Nike ist unbestritten der Nike Air Max. Als erstes stoßdämpfendes Sohlensystem weltweit war es so innovativ, dass es mittlerweile als Vorreiter unzähliger Weiterentwicklungen Kultstatus genießt. Nicht umsonst war in die Entwicklung neben dem Schuhdesigner Tinker Hatfield auch der Raumfahrtingenieur Frank Rudy eingebunden. Dieser entwickelte das zukunftsweisende Air System, bei dem erstmals eine Schuhsohle mit Luftpolstern gedämpft wurde. Nicht ohne Grund dauerte die Entwicklung ganze 10 Jahre, bevor der Air Max im Jahr 1987 in den Verkauf ging.

Die Sportwelt wird zur Nike-Welt

Engagement im Sport ist für Nike weit über Entwicklung und Verkauf von Sportkleidung und -ausstattung hinaus selbstverständlich. Das Engagement ist dabei weder auf einzelne Sportarten, noch auf Sportler oder Herkunftsländer begrenzt. Deutlich wird dies bei einem beispielhaften Blick auf einzelne Sportarten. Von den brasilianischen Fußballweltmeistern aus dem Jahr 1994 über den Radprofi Lance Armstrong bis hin zur Unterstützung der NFL als Hauptsponsor seit dem Jahr 2012 wird deutlich, dass die Bandbreite unterschiedlichste Sportarten umfasst. Ob Einzel- oder Mannschaftssport in den USA, Asien, oder Europa , Nike nutzt sein sportliches Engagement zum direkten Kontakt mit Sportlern und Sportbegeisterten aus aller Welt.

Nike für Stars und Stars für Nike

Traditionell sucht Nike den engen Kontakt zu herausragenden Spitzensportlern als Werbeträger, aber auch als Partner bei der Entwicklung neuer Produkte. Erster Spitzenathlet war im Jahr 1972 der Läufer Steve Prefontaine, der bei den olympischen Sommerspielen in München durch seine Leistung im 500m Lauf Nike Schuhe erstmals einer breiten Öffentlichkeit bekannt machte. Später folgten Stars wie Michael Jordan im Basketball oder Lance Armstrong im Radsport. Eine intensive und langjährige Zusammenarbeit pflegte Nike mit dem Golfprofi Tiger Woods, der neben den sportlichen Erfolgen ganz klar für die Bekanntheit und Beliebtheit von Nike in wirklich alle Bereiche der Sportwelt steht.Zuletzt schloss Nike 2015 seinen ersten lebenslangen Werbevertrag mit LeBron James und hob Sponsoring und Zusammenarbeit damit auf ein bisher unbekanntes Niveau.

Just do it

Nike steht in der Sportwelt für Fortschritt, Innovation und technisches KnowHow. Spitzen- wie Breitensportler vertrauen auf Nike und bilden so die Basis für frühere und zukünftige Erfolge des Unternehmens. Die perfekte Abstimmung aus bewährter Technik, fortschrittlichen Entwicklungen und modischem Statement führen zu Produkten, die sich weltweit großer Beliebtheit erfreuen und immer mehr Menschen immer wieder aufs Neue ermutigen, den Alltag und die eigenen Grenzen hinter sich zu lassen.